Beauty

Couperose Balsam von Swissforce – Alles über die Äderchen und wie ihr sie weg bekommt

(Werbung) Der Frühling steht schon in den Startlöchern und ich habe immer mehr Lust wieder leichtere Foundations oder BB Creams zu verwenden, dafür benötigt es aber eine schöne ebenmäßige Haut. Gleich vorweg, viele von euch denken bestimmt ich als Beautyblogger hätte die perfekte Haut, weder vergrößerte Poren noch Pickel würden mir zu schaffen machen, so ist es leider nicht. Auch ich habe so einiges was mich stört und dazu gehören auch rote Äderchen, so genannte Couperose in leichter Form,  an den Nasenflügeln und vereinzelt an den Wangen. Dies habe ich noch nicht lange, es ist auch nicht sonderlich schlimm, aber es stört mich dann doch und die Äderchen sieht man einfach verstärkt bei leichteren Foundations.

Ursache

Ich habe mich natürlich schlau gemacht und versucht die Ursache zu finden. Grundsätzlich sind es kleine erweiterte Gefäße in denen sich Blut anstaut, ganz vereinfach formuliert. Die Ursache kann auch krankheitsbedingt sein, also lasst es unbedingt vorab beim Arzt abklären. Aber in den meisten Fällen ist es eine erblich bedingte Bindegewebsschwäche, helle Typen mit empfindlicher Haut sind davon eher betroffen. Meine Mum hat es auch und deswegen ist es bei mir erblich bedingt. Aber wie gesagt, bitte vorher beim Arzt abklären lassen.

Sollte es bei euch auch eher um einen optischen Mangel gehen und sonst aber keinen Juckreiz oder Schmerzen verursachen, habe ich vielleicht ein paar Tipps für euch. Vermehrt zu den Äderchen treten auch Rötungen auf, die vielleicht viel störender sind als die Äderchen direkt. Hierbei hilft der Balsam von Swissforce gut.

 

 

Swissforce Couperose Balsam 30ml für 25€

Der Balsam von Swissforce ist gegen Couperose, Hautrötungen, Äderchen, Besenreiser und hilft auch bei Rosacea. Der Couperosebalm stärkt die Haut und die Blutgefäße und hilft die roten Stellen zu lindern. Durch die Reduktion der roten Stellen wird das Entstehen neuer Äderchen verhindert und die bereits bestehenden wirken weniger intensiv. Ich durfte den Balsam für euch testen und erzähle euch direkt wie ich ihn finde.

Der Balsam ist sehr ergiebig und man benötigt wirklich nur eine kleine Menge. Ich habe nur die zu behandelnden Stellen eingeschmiert, da ich sonst ja keine Probleme mit meiner Haut habe. Der Balsam zieht schnell ein und ist angenehm auf der Haut. Ich verwende ihn nun seit knapp 3 Wochen. Was mir definitiv aufgefallen ist, ist dass meine Rötungen sich verringert haben und ich dadurch weniger fleckig aussehe. Die behandelten Stellen (im speziellen die Wangen) wirken beruhigt und fühlen sich schön weich an. Die Äderchen treten dadurch auch nicht mehr so stark hervor, wobei diese noch vorhanden sind. Da diese bei mir aber sehr ausgeprägt sind, werde ich sie mir im Herbst lasern lassen. Der Laser dringt etwas tiefer in die Hautschichten ein und zerstört die Äderchen so, dass sie vom Körper abgebaut werden und verschwinden. Den Balsam werde ich aber zusätzlich weiter verwenden, um Rötungen vorzubeugen und das Entstehen neuer zu verhindern. Die Laserbehandlung solltet ihr aber unbedingt im Herbst/Winter machen lassen, da die Haut danach für einige Zeit sehr sonnenempfindlich ist.

Den Balsam von Swissforce bekommt ihr online zum Beispiel bei prontomed oder Amazon, genauso wie direkt auf der Homepage von Swissforce. In Österreich gibt es ihn auch zusätzlich in den Apotheken.

Inhaltsstoffe

Aqua (Water), Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Butylene Glycol, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Sorbitol, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Decyl Oleate, Tocopheryl Acetate, Lepidium Sativum Sprout Extract, Oryza Sativa (Rice) Bran Oil, Steareth-2, Phenoxyethanol, Pathenol, Titanium Dioxide, Dimethiocone, VP/Hexadecene Copolymer, Parfum (Fragrance), Polysorbate 80, Alcohol, Plankton Extract, Glycerin, Synthetic Fluorphlogopite, Xanthan Gum, Lecithin, Calendula Offincinalis Flower Extract, Ethylhexylglycerin, Tetrasodium EDTA, Citric Acid, Ginkgo Bilboa Leaf Extract, Rosa Gallica Flower Extract, Vitis Vinifera (Grape) Leaf Extract, Ascorbyl Palmitate, Sodium Benzoate, Soy Isoflavones, Potassium Sorbate, Tocopherol, CI 19140 (Yellow 5), CI 42090, Sodium Chloride, Sodium Sulfate

 

Zusätzlich zu bereits erwähnten Behandlungsmethoden solltet ihr auch auf folgende Punkte achten – so könnt ihr rote Äderchen vermeiden oder vorbeugen:

  • auf lange Sonnenbäder verzichten
  • zu jeder Jahreszeit Sonnenschutz tragen
  • keine scharf gewürzten Speisen essen
  • starke Temperaturschwankungen vermeiden
  • Kaffee, schwarzen Tee oder andere koffeinhaltige Getränke reduzieren

 

Ist eure Haut schon frühlingsfit? Mit was für Problemchen habt ihr zu kämpfen?

Eure Bea

 

1 Comment

  1. Katharina

    5. April 2018 at 12:49

    Ein sehr gutes Thema . Ich habe solche feinen Äderchen auch auf meiner rechten Wange. Manchmal sind sie etwas mehr sichtbar, dann wiederum nicht so sehr.
    Wusste garnicht, dass man die Lasern lassen kann. Das werde ich mir auch mal überlegen. DAs Produkt hört sich aber auch super an.

    LG Katharina
    http://dressandtravel.com

Leave a Reply