LIVE & LOVE Mumlife

Homöopathie – Zu Gast bei Mag. Doskar

(Werbung) Letzte Woche durfte ich auf ein ganz besonderes Event und zwar zu Mag. Doskar in Wien. Ich beschäftige mich seit meiner Schwangerschaft verstärkt mit Homöopathie. Globuli haben mich nicht nur bei der Geburt begleitet, sondern auch beim Zahnen meiner Tochter. Speziell um Heilungsprozesse zu beschleunigen habe ich Globuli immer gerne eingesetzt. Deswegen hat es mich umso mehr gefreut, dass ich direkt bei Mag. Doskar ins Unternehmen und in die Produktion schnuppern durfte.

Aber was ist Homöopathie genau?

Homöopathie ist eine ärztliche Heilmethode und sie erfolgt ausschließlich mit geprüften Arzneien. Die Arzneien werden nach der Ähnlichkeitsregel verordnet. „Ähnliches kann durch Ähnliches geheilt werden“ Das bedeutet, dass Krankheiten durch Arzneistoffe geheilt werden, die am gesunden Menschen ähnliche Symptome hervorrufen, die dem Erkrankungsbild ähnlich sind. Die Behandlung wird individuell zusammengestellt und erfolgt stets nach ausführlicher Anamnese.

Immer gilt!

Homöopathie dort, wo die Methode angezeigt ist, in Zusammenarbeit mit anderen Methoden, wo nötig!

 

Die Produkte werden in verschiedenen Verfahren hergestellt, je nach Verwendungszweck gibt es die Produkte in Tropfen, Vertreibungen oder als Globuli. Die Ausgangssubstanz wird schrittweise mit anderen Wirkstoffen verbunden und bearbeitet, dies nennt man Potenzierung. Je nach Verdünnung unterscheidet man hier zwischen D-Potenzen (D1 1:10), C-Potenzen (C1 1:1000) und LM Potenzen (LM 1:50.000). Die Ausgangssubstanz ist rein pflanzlich und wird mit anderen z.B. Ölen zu fertigen Endprodukten direkt  im Hause Mag. Doskar in Wien verarbeitet.

 

Was macht Mag. Doskar so besonders und welche Produkte gibt es hier?

„Aus dem Antrieb heraus die Heilkräfte der Natur zu nutzen, um mit sanften Mitteln die Lebensqualität der Menschen zu steigern, gründete Mag. Martin Doskar 1978 das Unternehmen „Mag. Martin Doskar, pharm. Produkte e.U.“.

Damals, wie heute wird auf höchste Qualität bei den Produkten geachtet. Die jahrzehntelange Erfahrung mit ausgewählten naturheilkundlichen Arzneispezialitäten und zum Teil hausinterner Produktion sind der Schlüssel zum Erfolg.

So hat sich das Sortiment kontinuierlich weiterentwickelt und erstreckt sich heute von in Handarbeit hergestellten homöopathischen Komplexmitteln für Mensch und Tier, Original Bach®-Blüten und RESCUE®, Nahrungsergänzungsmitteln über Schuster’s Produkte bis hin zu natürlichen Kosmetika, Süßigkeiten und Tierpflege.“        (2019 Doskar.at)

Der Besuch bei Mag. Doskar war für mich mehr als nur spannend. Ich kannte zwar die Produkte, aber ich hatte keine genaue Ahnung, wie sämtliche Prozesse im Unternehmen ablaufen. Die familiäre Atmosphäre hat mich sofort mitgerissen, man hat einfach gemerkt, dass die Mitarbeiter überzeugt sind von dem was sie produzieren und verkaufen. Die Produktion ist noch wie früher direkt in Wien, was einzigartig ist. Deshalb können Bestellungen der Kunden auch schnell und direkt abgewickelt und produziert werden.

Je nach Saison sind zum Beispiel Heuschnupfentropfen oder Grippetropfen sehr beliebt. Derzeit gibt es 40 homöopathische Tropfen für Mensch und weitere für Tiere. Das Sortiment ist gut für alle möglichen Symptome ausgerichtet.

Neue Produkte bedürfen vieler Tests und müssen gesetzlichen Regelungen entsprechen, deswegen kann es lange dauern diese auf den Markt zu bringen bzw. neue Märkte zu erschließen mit Produkten, die in Österreich bereits die Standards erfüllen. Strenge Kontrollen seitens der Behörde AGES und Einhaltung des Qualitätsmanagements im Unternehmen selbst sind wichtig um Qualitätsabweichungen beim Produkt zu verhindern und um die Gesundheit der Verbraucher zu gewährleisten.

Hygiene wird im Unternehmen sehr ernst genommen, deshalb mussten auch wir uns vor dem Besuch der Produktion dementsprechend desinfizieren und anziehen. Die Produktion selbst war für mich sehr spannend. Wir durften auch selbst Hand anlegen und Pfefferminz Globuli herstellen. Globuli bestehen aus Zuckerrohlingen, diese werden dann mit Wirkstoffen und Ölen beträufelt und durch eine gute Durchmischung komplett benetzt.

Ich dachte mir immer der Wirkstoff ist direkt in den Kügelchen und nicht ummantelt. Es war wirklich interessant diese Prozesse zu sehen. Die selbst produzierten GLOBULIS sind wirklich sehr intensiv und richtig lecker geworden.

Für mich war Homöopathie immer ein Teil meiner Schmerztherapie. Dank des jetzt erweiterten Backgrounds hinterfragt man die Produkte noch mehr und beschäftigt sich mit den Inhaltsstoffen und Wirkungsweisen. Ich finde einfach die Mischung machts, ich wäge daher auch genau ab, ob ich auf natürliche und homöopathische Produkte setzen will oder ob es herkömmliche Schmerzmittel sein sollen.

 

Wie handhabt ihr das? Habt ihr euch schon einmal mit der Homöopathie beschäftigt?

Eure Bea

 

Leave a Reply

Ich akzeptiere