Beauty

Meine Haut, ihre Bedürfnisse und ich – Lovestory mit Paula’s Choice

(Werbung) Meine Haut hat sich im Laufe der Zeit verändert, nicht immer zum Negativen würde ich sagen, aber ich habe so gut wie alle Stadien durch, angefangen von Misch- bis hin zu sehr ölige Haut. Nicht nur meine Haut, sondern auch mein Empfinden die Bedürfnisse dieser zu erkennen hat sich geändert. Ich habe ja schon früh mit Anti-Aging Produkten angefangen, ich glaube damals war ich 25 Jahre, die damalige Verkäuferin meinte ich wäre spät dran. Ich musste da schon etwas lachen, aber im Nachhinein gesehen, hatte sie wohl Recht.

Ich würde sagen ca. 10 Jahre Hautanalyse und ausprobieren hat mich in mancher Hinsicht ans Ziel gebracht. Jetzt weiß ich was meiner Haut gut tut und was ich mir von einer guten Pflege erwarte. Natürlich steigen die Ansprüche mit den Jahren, genauso wie die Bedürfnisse der Haut. Deswegen ist es auch wichtig, diese zu erkennen und die Pflege auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Es gibt doch nichts Schöneres als wenn man mit sich und seiner Haut im Reinen ist oder?

Ich habe ja durch die etwas öligere Haut vergrößerte Poren, deswegen muss ich echt immer aufpassen, dass ich nicht zu reichhaltige Produkte verwende. Aber dennoch braucht die reifere Haut genügend Feuchtigkeit und Pflege, ihr seht also, es ist nicht immer leicht aus der Fülle an Produkten das passende zu finden.

Zusätzlich habe ich den ein oder anderen Pigmentfleck. Ich bin zwar kaum oder gar nicht in der Sonne und verwende auch immer Sonnenschutz, aber irgendwie lassen sich Pigmentfecken schwer vermeiden. Zum Glück gibt es auch hierfür die passenden Produkte, die diese aufhellen und von innen heraus aufbrechen.

Ich kann euch da echt nur empfehlen euch ausführlich beraten zu lassen. Bei Paula’s Choice zum Beispiel könnt ihr über Telefon oder Chat  die für euch passenden Produkte direkt aussuchen, egal was eure Haut derzeit benötigt. Denn auch falsche Produkte können der Haut schaden. Überpflegte Haut fettet zum Beispiel schneller oder man bekommt Pickelchen.

Für meine Poren und die vereinzelten Pigmentflecke liebe ich zum Beispiel den 10% Niacinamid Booster. Dieser lässt sich so toll kombinieren und ist eine geniale Möglichkeit meine Haut wieder jugendlicher wirken zu lassen. Wofür der Booster genau ist und wie ich ihn finde, erzähle ich euch direkt.

10% Niacinamid Booster

„Niacinamid, oder Vitamin B3, ist wirksam bei vergrößerten Poren, feinen Fältchen und Hautverfärbungen. Die hohe Konzentration an Niacinamid verbessert die Struktur der Poren und verleiht ihnen wieder eine normale Form. Darüber hinaus stärkt es die Hautbarriere und Ihre Haut fühlt sich geschmeidiger an und sieht wieder glatter aus.“

Der Booster ist, wie das Wort schon verrät, ein wirkliches Zauberwässerchen. Er ist flüssig wie Wasser, also unbedingt zuerst auf die Hand und dann im Gesicht verteilen. Ihr solltet ihn morgens und/oder abends nach der Reinigung, dem Gesichtswasser oder Peeling verwenden. Ihr könnt ihn auch mit einem Serum oder eurer Nachtpflege mischen. Vergesst aber nicht tagsüber eine Pflege, die LSF (von mindestens 30) hat, zu verwenden.

Der Booster ist für alle Hauttypen geeignet und zieht super schnell ein, ihr könnt danach direkt mit eurer Routine weitermachen. Ein super cooles Produkt, dass ich in der Form so noch nicht kannte. Da der Booster so leicht ist hat man ein Gefühl von nichts auf der Haut, dennoch wirkt er tief in alle Hautschichten! Mir ist bei meiner Hautpflege wichtig, dass ich einen leichten Soforteffekt habe, aber die Langzeitwirkung ist einfach ausschlaggebend.

Der Booster ist ausnahmslos in meine tägliche Routine eingezogen. Je nach Hautbedürfnis gibt es andere Booster,  stöbert einfach mal auf der Homepage oder lasst euch beraten, dann findet ihr bestimmt auch die richtigen Produkte für euch.

 

Wie geht ihr mit dem Thema Hautpflege um, was ist euch wichtig?

Eure Bea

 

1 Comment

  1. Karina

    6. Juni 2019 at 13:28

    Finde die Produkte von Paula’s Choice auch schon seit Ewigkeiten interessant! Werde bestimmt auch noch etwas ausprobieren.

Leave a Reply

Ich akzeptiere