Beauty

Meine Yves Saint Laurent Duftempfehlungen

YSL Duft

Düfte haben bei mir immer schon einen hohen Stellenwert, ich mag es einfach wenn es gut riecht. Egal ob Wohnung, Kleidung oder Haut, habe ich Cremen, Parfums oder Kerzen zur Hand. Für den einen vielleicht etwas zu viel, aber für mich genau richtig.

Heute habe ich Lust euch meine Yves Saint Laurent Parfum Lieblinge vorzustellen. Ich habe zwar einige mehr, aber diese Zwei sind definitiv meine Favoriten.

Yves Saint Laurent Libre Eau de Parfum

Yves Saint Laurent Libre Eau de Parfum

 

Yves Saint Laurent Libre ist die, meiner Meinung nach, gelungenste Neuheit auf dem Markt. Wenn ich diesen Duft mit drei Worten beschreiben könnte wären es: SINNLICH, INTENSIV und INDIVIDUELL. Ich tue mir aber wahnsinnig schwer ihn zu beschreiben, eine Mischung aus orientalisch, blumig und leicht fruchtig würde ich sagen.

Libre ist das französische Wort für „frei“ und das spiegelt sich nicht nur im Duft, sondern auch im Flakon wider. Er ist allen starken Frauen gewidmet, für die Freiheit das höchste Gut darstellt. Genauso wie für die Marke Yves Saint Laurent. Prunkvoller Luxus kommt in den klaren Linien, dem das Glas umrankenden prominenten Logo sowie der goldenen Verzierung des asymmetrischen, schwarzen Verschlusses zum Ausdruck.

Kopf
(Die Kopfnote könnt ihr sofort beim Aufsprühen riechen, diese verfliegt aber relativ schnell)

schwarze Johannisbeere, Petitgrain, Französisches Lavendelöl, Mandarinenöl

Herz
(Herznote –  ist das Herz des Parfüms, welches nach der Kopnote zu riechen ist und üblich 2-3 Studen hält)

Orangenblüte, Lavendel, indischer Jasmin, Arabischer Jasmin

Grund

(Die Basisnote bildet den Grundstein und hält am Längsten)

Madagaskar-Vanille, Ambra, Moschus, Zedernholz

Duftfamilien

Fruchtig, Blumig

Yves Saint Laurent Black Opium

Yves Saint Laurent Black Opium Neon Eau de Parfum

Ach erst 2020 erschienen, ist der Yves Saint Laurent Black Opium Neon Duft. Die Opium Reihe hat schon einige tolle Düfte heraus gebracht, wobei mir aber Neon am meisten zusagt. Es ist wieder diese leicht fruchtige, orientalische und intensive Duftnote die mich so verzaubert.

Der Flakon ist super schick und erinnert mich an einen tollen Partyabend mit den Mädels. In drei Worten würde ich Opium wie folgt beschreiben: MODERN, SINNLICH und UNKOMPLIZIERT.

Kopf

Mandarine, Drachenfrucht

Herz

Orangenblüte, echter Jasmin (arabischer), Eibisch

Grund

Vanille, Kaffee, Zedernholz

Duftfamilien
Orientalisch, Fruchtig, Blumig

 

Beide Düfte sind schön langanhaltend und ich kann sie nach Stunden immer noch an mir riechen, was ich toll finde. Aber nicht nur die Düfte von YSL mag ich besonders gerne, sondern auch die Rouge Pur Lippenstifte und der matte Primer sind eine echte Empfehlung wert.

 

Habt ihr schon einen der beiden Düfte ausprobiert? Welchen mögt ihr lieber? Oder habt ihr sogar eine Empfehlung für mich?

Eure Bea

 

Dieser Beitrag enthält PRSamples, beinhaltet aber ausschließlich meine eigene und unverfälschte Meinung!

 

 

Leave a Reply