LIVE & LOVE

So kommt ihr gut durch den Winter – Meine Hautpflegetipps

(Werbung) Jedes Jahr das selbe Problem, sinken die Temperaturen braucht meine Haut eine extra Portion an Pflege. Ich merke es auch bei Esti, die zarte Babyhaut wird von der Kälte sofort angegriffen und trocknet sie schnell aus.

Um genau dies zu vermeiden, zeige ich euch heute mit einigen Tipps wie ihr gut über den Winter kommt, sowohl für Mama als auch die Kleinen.

  • Die Wassertemperatur sollte nicht zu heiß sein beim Duschen, dies trocknet die Haut zusätzlich aus. Auch die Duschprodukte nur sparsam an Stellen anwenden mit Ausdünstungen, Achseln usw.
  • Wenn ihr lieber in der Wanne entspannt, probiert lieber Ölbäder, diese vorsorgen die Haut und trocknen sie nicht noch zusätzlich aus. Die Temperatur sollte bei 32-34 Grad liegen, also so wie in der Therme circa.
  • Wichtig ist es auch ausreichend zu trinken, nicht nur im Sommer solltet ihr mindestens 2 Liter zu euch nehmen.
  • Haarshampoos die eher milder sind, helfen bei trockener Kopfhaut. Also versucht doch mal auf Babyshampoo umzusteigen.
  • Speziell bei mir sind die Lippen immer rissig im Winter, ich peele sie zuerst mit Honig und einer Zahnbürste, die Lippen werden super zart und Honig ist zusätzlich entzündungshemmend. Danach reichhaltig mit Lanolin (natürliches Fett) pflegen, ganz einfach und wirklich wirksam.
  • Auch die Hände benötigen im Winter mehr Pflege als sonst, eine Handmaske am Abend kann da Wunder wirken.
  • Trockene Schleimhäute sind leider auch wirklich unangenehm und treten oft in trockenen beheizten Räumen auf, ein Nasenspray mit Kamille kann da sehr hilfreich sein. Feuchte Tücher über Nacht auf die Heizung legen hilft da gut, um entspannt schlafen zu können.
  • Meist reicht es wenn ihr die Nachtpflege am Tag verwendet um trockene Stellen im Gesicht zu vermeiden, falls nicht greift zu reichhaltigeren Cremen mit Lichtschutzfaktor. Auch im Winter sollte nicht auf den Sonnenschutz vergessen werden.
  • Nicht nur für die Kleinen ist ein Extraschutz im Winter wichtig, also bevor es rausgeht Schneemann bauen, bitte nicht auf die Wind und Wetterpflege vergessen.

Ich hab euch einige meiner liebsten Pflegeprodukte zusammen gesucht, vielleicht ist ja auch was für euch dabei. Kleiner Tipp von mir, bei Europa Apotheek findet ihr meine Lieblinge um einiges billiger. Die Weleda Creme für Esti zum Beispiel, kostet dort die Hälfte. Ich hab auch einen richtig tollen Artikel zum Thema Babyhaut im Winter gefunden, da wird die Wind-und Wettercreme auch sehr empfohlen. Ein wirklich informativer Beitrag für meine Mamas, den Artikel findet ihr übrigens hier.

[metaslider id=794]

 

Ich hoffe meine Tipps konnten den ein oder anderen von euch helfen. Vielleicht habt ihr ja noch Erfahrungen für weiche Winterhaut, die ihr mit uns teilen wollt, gerne in den Kommentaren.

Eure Bea

4 Comments

  1. Natasha

    21. Januar 2018 at 07:15

    Die Weleda Creme ist wirklich um einiges günstiger, danke für den Tipp. Werde da direkt mal bestellen!

    Lieben Gruß
    Nati

  2. Irmgard N.

    18. Januar 2018 at 19:25

    Das sind wirklich super Tips, kaum beginnt die Heizperiode kämpfe ich mit trockener Haut, die Weleda
    Creme ist bei mir auch immer griffbereit , auch die Wind
    und Wettercreme darf nicht fehlen, werd mich auch bemühen genug zu trinken, das ist wirklich oft nicht so einfach ……liebe Grüße ! Irmi

  3. Katharina

    18. Januar 2018 at 19:24

    Super Tipps. Ich versuche auch täglich genug zu trinken und im Winter ist meine Haut Pflege intensiver als im Sommer.

    LG Katharina
    http://dressandtravel.com

  4. Karina

    18. Januar 2018 at 19:02

    Super Tipps! Leider halte ich mich selbst nicht an alles, zum Beispiel dusche ich im Winter gerne relativ heiß… leider kann ich mir das nicht abgewöhnen. Meine Lieblingsprodukte im Winter sind Gesichtsöle und neuerdings auch Duschöle!

Leave a Reply

Ich akzeptiere