Beauty

Warum das Wimpernserum von Sophie Rosenburg wirklich funktioniert!

*Werbung

Ich habe ja jetzt schon einiges an Wimpernseren ausprobiert, obwohl die Meisten die Wimpern verlängern und dichter machen, merkt man doch deutliche Unterschiede.

Bis man die ersten sichtbaren Veränderungen sieht, kann es daher wirklich einige Wochen dauern, meist so 2-5 Wochen. Da die Wimpern unterschiedliche Wachstumszyklen haben, muss man halt wirklich etwas Geduld haben und das Serum jeden Abend anwenden. Da habe ich zum Beispiel den ersten Unterschied bemerkt, manche Seren greifen schneller und bei manchen dauert es länger. Hier bei Sophie Rosenburg habt ihr nach 2-3 Wochen ein erstes schönes Ergebnis, was ich besonders gut finde. Das Maximale an Volumen und Länge habt ihr dann mit circa 8-10 Wochen erreicht. Speziell wenn ihr da etwas ungeduldiger seid, ist das natürlich echt super. Danach reicht es, wenn ihr alle zwei Tage den Wimpernkranz mit dem Serum benetzt.

Mit den Inhalt von 4 ml des Sophie Rosenburg Serums kommt ihr circa 12-16 Wochen, also 3-4 Monate aus. Wichtig ist die tägliche und regelmäßige Anwendung. Besonders der Preis ist sehr attraktiv und im Vergleich zu anderen Seren deshalb sehr spannend, weil meistens sonst nur 2 ml enthalten sind! Von der Wirkungsweise richtig top, man hat wirklich ein schnelles und ein wirkungsvolles Ergebnis und wie gesagt Preis/Leistung ist einfach echt richtig gut!

Der nächste wichtige Punkt, der mir zu den unterschiedlichen Seren am Markt einfällt, sind die Inhaltsstoffe, die variieren nämlich sehr, je nach Präparat. Bei dem Serum von Sophie Rosenburg könnt ihr sicher sein, dass keine krebserregenden Stoffe enthalten sind. Das Serum ist dermatologisch getestet und daher auch für empfindliche Augen geeignet. Ich hatte teilweise bei vorigen Seren ein Brennen bemerkt, bei diesem Serum aber garnicht. Speziell wenn ihr Kontaktlinsenträger seid, ist das bestimmt ein Thema, da sind die Augen doch schon schneller gereizt. Was für mich auch wichtig war, das Serum ist ohne Öle, tierversuchsfrei und enthält weder Parabene noch Silikone, die haben nämlich bei den Augen so absolut nichts verloren finde ich.

Viele haben ja derzeit Wimpernextensions, hier würde ich euch auf alle Fälle dazu raten ein Wimpernserum zu verwenden. Mit der Zeit werden die Wimpern durch die schweren Extensions dünner und kürzer, dass könnt ihr mit einem Wimpernserum super ausgleichen. So halten die Extensions nicht nur länger, ihr habt dann auch kein Schockerlebnis wenn ihr wieder eure natürlichen Wimpern habt.

 

Klingt doch super oder? Ausprobieren lohnt sich also wirklich, ihr werdet sehen, es macht süchtig, schöne und voluminöse Wimpern zu haben. Verwendet ihr ein Wimpernserum?

Eure Bea

Leave a Reply